Herzlich willkommen auf meinem Wildkräuter-Blog

HERZLICH WILLKOMMEN AUF MEINEM WILDKRÄUTER-BLOG!

Mittwoch, 1. April 2009

Skandinavischer Abend....

Ein bisschen erholt und gut gelaunt sind wir von Unawatuna wieder zurück. Es waren einfach herrliche Tage.

Einen Abend zuvor hatten wir ja noch mit Freunden unseren skandinavischen Abend. Der Abend war einfach auch toll gewesen. Das Essen war sehr lecker, mir selber auf die Schulter klopf. Nein, unsere Gäste haben das Essen und natürlich die Deko sehr gelobt und wie meistens darf man ja Teile unserer Deko mit nach Hause nehmen. Diesmal waren es die Fähnchenketten, die an jeden Stuhl hingen.

Diese Fähnchenketten und die kleinen Fähnchen an den Servietten durften unsere Gäste als Andenken mit nach Hause nehmen.





Von Finnland und Norwegen gab es natürlich auch noch Wimpelketten.

Begrüsst wurden unsere Gäste mit......



Hier nochmal ein paar Bilder unserer Deko.









Am Sonntagmorgen sind wir dann Richtung Süden gestartet, um uns ein bisschen am Strand von Unawatuna zu erholen. Ich hatte meine Häkelsachen dabei, meine Sticksachen, bereits genähte Sachen und Stopfwatte und ein Buch. Also richtig tolle Sachen um sich die Zeit zu vertreiben.

Und soll ich Euch sagen, was ich alles kreatives gemacht habe........






NICHTS!!!!!!!!! ........EINFACH NICHTS!!!!!!!!!!!!!

Ich habe nicht eine Nadel angefasst. Stimmt gar nicht, grins. Ich habe eine Nadel angefasst und versucht einen Holzspan aus dem Finger meines Mannes zu holen, den er sich beim Treibholz sammeln eingezogen hat.

Wir lagen im Schatten und haben gelesen, sind mit den Kindern durchs Wasser getobt, haben Strandspaziergänge mit den Kindern und Oskar, unserem Labrador, gemacht und haben es uns einfach gut gehen lassen. Am Montag sind wir nach Morawaka gefahren, um die Tee-Estate-Schule zu besuchen. Man kann es immer gar nicht glauben, wie arm diese Kinder sind. Jedesmal wenn wir wieder "unsere" Kinder besuchen, muss ich noch lange, lange darüber nachdenken. Und wie glücklich diese Kinder über einen Muffin sind oder über etwas zum Anziehen. Wir hatten wieder 3 grosse Umzugkartons dabei mit ausrangierten Sachen unserer Kinder und diverses Kinderspielzeug wie Bobby-Car, Dreirad usw. Diese Kinder waren so unsagbar glücklich darüber. Normalerweise leben diese Kinder in Holzhütten ohne Strom und Wasser. Die Eltern gehen zum Tee pflücken und die Kinder sind den ganzen Tag alleine in der Hütte. Kumari, unsere Bekannte, hat für diese Kinder jetzt die 2. Schule eröffnet, damit die Kinder schreiben, lesen und rechnen lernen können und die Kinder einmal am Tag eine Mahlzeit bekommen. Wir sind froh, dass wir auch ein bisschen helfen können. Die Kinder waren auch so dankbar über die Anziehsachen. Meistens haben sie nicht mehr als eine Hose und ein T-Shirt.







Jedesmal, wenn wir wieder dort waren, würde ich am liebsten ein Kind mitnehmen und versuchen, ihm ein schönes Leben zu gestalten.

So, jetzt verabschiede ich mich trotzdem erst einmal. Muss noch ein Geburtstagsgeschenk für meine Schwiegermama machen, dass ich eigentlich auch schon längst in Unawatuna fertig haben wollte...... in die Luft schau. Deshalb jetzt los.

Liebe Grüsse von
Yvette

Kommentare:

  1. Hallo Yvette
    Ich freue mich immer von Dir zu hören.
    Ich sehe alles, was Du beschreibst, so richtig vor mir, obwohl meine Reise dort hin schon so lange her ist. Aber Du schreibst so bildhaft und ich hab das Gefühl das Meer rauschen zu hören .
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Hi Yvette,

    deine skandinavische Deko-Idee mit den Wimpelketten an den Stühlen finde ich ja geradezu nachahmenswert!
    Mein Sohn war letztes JAhr in Guilin auf Klassenreise, dort haben sie eine chinesische Schule besucht. Jedes Kind hatte eine Kleinigkeit mitgenommen für ein chinesisches Kind.
    Dir freuten sich über Bleistifte , Radiergummis und Playmo -Figuren. Das hat meinen Sohn auch sehr beschäftigt.
    LG
    Neike

    AntwortenLöschen
  3. Guten morgen Yvette,
    was für ein Traum deine Wimpelkettchen und so wunderschön dekoriert, ach, da wäre ich auch zu und zu gerne Gast gewesen - echt wundervoll!Ich bedanke mich für diese superschönen Fotos und wünsche dir ein entspanntes und sonniges Wochenende.Viele, liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe dich vorhin erst entdeckt und habe gerade deinen ganzen Blog angeschaut.
    Er ist sehr schön und interessant!
    Deine Themenessen sind fantastisch. So wunderschöne Deko (auch die maritime) und tolle Ideen!
    Es ist eine Freude, bei dir alles anzuschauen.
    Wie ist denn das Buch "Sommerschönheiten"? Was ist da drin? - Ich habe noch einen kleinen Büchergutschein und kann mich nicht entscheiden, was ich dafür kaufen soll.

    Ich wünsche dir einen schönen Abend, einen tollen Sonntag und werde bestimmt wieder kommen!

    Biene

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Yvette,

    da les ich deinen Blog und bin ganz hin und weg von deinen Stoffpacketen doch noch viel mehr hast du mich mit den Kindern berührt.
    Kaum vorstellbar, dass es Kinder gibt, die so aufwachsen müssen.
    Ohne Strom und Wasser, ohne eine gescheite schulische Laufbahn und dann auch noch ohne Eltern, weil sie für ein paar Cents arbeiten müssen, das ist hart.
    Meine Eltern haben damals für uns eine Partnerklasse in Polen organisiert und wir sind schon immer jedes Jahr darunter gefahren und haben LKW volle Ladungen an Spenden aus dem Dorf gesammelt.
    Ich kann mich erinnern, dass wir auch Bananen dabei hatten und dass wir gesehen haben, wie die Menschen so in die Banane hineingebissen haben, weil sie nicht wussten, was das ist und wie man s isst.
    Jeder aus unserer Klasse hatte damals eine / n Austauschschüler/in, wir haben uns gegenseitig besucht und zT war es doch sehr erbärmlich, doch unsere Gasteltern waren so herzig und gastfreundlich, das kann man sich nicht vorstellen.
    Mir hat es unheimlichen Spaß gemacht, den Menschen zu helfen und ihnen ein Stück von der "westlichen Welt" zu zeigen.

    GLG Dani

    AntwortenLöschen