Herzlich willkommen auf meinem Wildkräuter-Blog

HERZLICH WILLKOMMEN AUF MEINEM WILDKRÄUTER-BLOG!

Dienstag, 15. September 2009

Traurig, traurig

Meine lieben Mädels,

erst einmal lieben Dank für die lieben Worte für meine Momo. Ihr geht es schon wieder richtig gut und sie ist ganz die Alte und weckt mich wenigstens wieder um 04:30 Uhr ;-)

Allerdings ist seit Donnerstag unser Kater Nathan weg und ich glaube nicht, dass er noch wiederkommt. Wir haben überall nach ihm gerufen und am Sonntagabend waren wir gaaaanz lange unterwegs, weil es hier tagsüber viel zu laut ist und man ein Maunzen gar nicht hören würde.

Gestern Morgen habe ich die Müllmänner gefragt, ob sie irgendwo eine tote Katze aufgeladen haben und sie sagten, dass sie am Samstag eine weisse tote Katze an der Hauptstrasse aufgelesen habe. Gestern Morgen dachte ich immer noch.......neeeee, das war bestimmt nicht Nathan, soweit läuft er nicht, aber nachdem er auch gestern nicht kam, wird wohl das Schreckliche immer mehr zur Gewissheit. Ich bin so traurig, weil Nathan ein toller Kater war. Ich schaue trotzdem immer noch zur Mauer, wo er immer drüber kam und lausche, ob er nicht irgendwann, sich laut beschwerend, maunzt. Aber nichts.

Ein bisschen was habe ich am Wochenende trotzdem genäht. Bald kommt ja das grosse Backen wieder und es hatte mich wieder in den Fingern gekrabbelt eine Kinderschürze zu nähen. Und als diese fertig war, kamen ruckzuck noch Topflappen und Geschirrtuch und Aufbewahrungssäckchen dazu. Natürlich wieder mit Herzen und Brezeln, weil die mag ich im Moment besonders gern.



Und ich mag es gerade sehr gerne mit Wollfilz zu arbeiten. Toller Stoff, mit dem sich so tolle Sachen und Applikationen machen lassen. Habe am Wochenende noch ein paar Donuts aus Wollfilz gemacht, aber die muss ich erst noch fotografieren. Hier ist nur einer mit drauf.



Ich wünsche Euch einen schönen Tag und gebt all Euren Tieren einen dicken Knuddler.

Liebe Grüsse
Yvette

Kommentare:

  1. Guten Morgen Yvette,

    ohhh ist das traurig. Ich mußte gerade richtig schlucken, als ich das gelesen habe. Aber vielleicht besteht noch ein Fünkchen Hoffnung, dass er es doch nicht war und die tage wieder heim kommt ;o)

    ich würde es dir wünschen...

    liebe grüße tine

    p.s.: die brezel sachen sind toll ;o)

    AntwortenLöschen
  2. ...gib die Hoffnung nicht auf, vielleicht kommt er ja doch noch zurück...Ich drück euch die Daumen!

    Wunderschöne Sachen hast du genäht, mit so viel liebe zum Detail - alle Achtung! Bin gespannt auf die Donut-Bilder...
    LG
    Beate

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Yvette,
    ich hoffe mit Dir, daß Dein Schnurri nochmal wiederkommt.
    Deine Sachen sind wieder wunderschön geworden !
    Dickes Drückerle, Tanni

    AntwortenLöschen
  4. Oh, Du Arme, ich kann Dir nachfühlen, da ich ja auch zwei Katzen habe!! Sie rennen auch oft auf die Straße, die zwar nicht sooo sehr befahren ist, aber ein Auto reicht ja...ich hab auch immer Angst!! Vielleicht ist er ja auch nicht überfahren und kommt nochmal, die Nachbarskatze war mal über eine Woche weg und hat sich durch Zettelsuche tatsächlich wieder angefunden!!
    So, und nun noch ein dickes Lob an Deine Näkünste - die Sachen sind soooooooooooooooooo schön!!!!
    LG
    Tinka
    (Geh glich mal meine Katzen knuddeln)

    AntwortenLöschen
  5. Oh, ist das schrecklich liebe Yvette!!! So etwas zu hören tut mir sehr weh, da ich auch sehr an meinen Tieren hänge und das so gut nachfühlen kann - vor allem diese furchtbare Ungewissheit!!! Unsere Katie war mal eine Woche irgendwo eingesperrt, das war eine grauenvolle Zeit für mich.....einfach nicht zu wissen, was los ist!!!!! Armes, armes Miezchen, vielleicht gibt es ja doch noch Hoffnung!!!

    Ich drück dich ganz fest, alles Liebe - auch all deinen anderen Mäusen - GLG herzlichst Jade

    PS: das hab ich jetzt vor Schreck beinahe vergessen: du hast wieder sooo wunderschöne Sachen genäht - allerliebst, diese Brezeln und Herzen!!!!!

    AntwortenLöschen
  6. Ich drücke dir ganz fest die Daumen das Kater Nathan doch noch zurück kommt!!!
    Es muß schlimm sein nicht zu wissen ob ein Tier wieder kommt oder nicht.
    Ich könnte die Sorge nicht ertragen, deshalb dürfen meine katzen nicht raus.
    Viel Glück!!!
    ♥-lichst
    biggi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Yvette,
    ich verstehe dich ganz gut...unsere Katze war drei Monate verschwunden...niemals dachte ich das sie irgendwann wieder kommen würde.Weiß bis heut nicht wo sie war....sie kamm aber krank zurück und ich mußte sie nach ein paar Wochen einschläfern lassen.Aber es war ein Trost das ich wußte an was oder wie sie starb.
    Also gib nicht auf ...und halte dich noch einem Fünkchen Hoffnung fest.Es ist nichts Unmöglich.
    Ich hoffe und wünsche es für Euch!!!
    Alles Liebe,
    Elke.

    AntwortenLöschen
  8. Och mensch, da bin ich ja richtig mit traurig :o( und trotzdem hoffe ich, dass er doch wieder auftaucht , ich drücke jetzt einfach mal gaaaaanz fest die Daumen!
    Die Sachen sind wundervoll, die du da gezaubert hast, einfach traumhaft schön !Ganz viele, herzliche Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  9. wow, dieses küchen-set ist ja traumhaft !!!!!
    hugs mina

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Yvette,

    vielen Dank für Deinen lieben Kommentar bei mir. Ich werde Dich auch gleich verlinken.
    Es tut mir sooo leid mit Deiner Katze. Aber gibt die Hoffnung nicht auf, vielleicht taucht er doch wieder auf und hat sich nur verlaufen. Ich denk an Dich und drück Dir die Daumen.
    Du hast wunderschöne Sachen genäht. Ich freu mich auch schon wieder so auf die Backsaison ;-)

    Viele liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  11. Guten Morgen,
    Du hast aber sehr traurige Nachrichten, es tut mir so leid !!!
    Herzliche Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Yvette,

    ich drücke fest die Daumen , dass Nathan wieder zurück kommt!!!
    Meine Katze war 9 TAge weg, wir hatten sie noch gar nicht lange.....und eines nachts maute es draussen....das werde ich ice vergessen.

    Hoffetnlich habt ihr Glück!!!!


    Liebe Grüße
    Neike

    Das sieht ja schon schwer nach Weihnachten aus ;O))

    AntwortenLöschen
  13. Ach-je, wenn ich solche Geschichten lese, wird mir immer ganz anders. Unsere Nina war mal 10 Tage lang verschwunden.... Zwischendurch hieß es, bei der Tankstelle liegt eine tote schwarze Katze (die Tankstelle ist allerdigns sehr weit weg). Wie sich herausstellte, war die tote Katze dort allerdings jener Kater mit dem roten Halsband, der ab und zu in den Gärten unserer Siedlung herumgestreunt war und der vermutlich auch der Vater unserer Nina war. Wir liefen rum und riefen Ninas Namen, und normalerweise kommt sie dann auch, diesmal aber nicht. Und dann, plötzlich, war sie wieder da! Wenn sie nur erzählen könnte, ob sie eingesperrt war, sich irgendwo herumgetrieben hatte oder vielelicht in einem anderen Haus einziehen wollte (damals war nämlich vor kurzem Kater Maxwell zu uns gekommen, vielleicht war ihr Fortbleiben also eine Art Protest? Wir werden es wohl ni8e erfahren...)
    Ich drück dir die Daumen, dass auch euer Kätzchen wieder auftaucht!!!
    Hezrlichst, Traude
    PS: Deine Kreationen sind toll - und das Arbeiten daran lenkt dich wohl auch ab!

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Yvette,

    die Geschichte vom verschwundenen Nathan berührt mich sehr, habe ich doch selbst einen kleinen Mogli. Er war auch einmal viel zu lange wie üblich verschwunden und war dann plötzlich wieder da. Wie oft habe ich schon Ängste ausgestanden und ich kann Deine Gefühle so gut nachvollziehen.
    Ich wünsche mir einen Post in dem Du erzählst, dass Nathan wieder aufgetaucht ist.

    Deine Näharbeiten sind wahrhaft "herzig". Schön, dass Dich Deine Kreativiät aus dem dunklen Loch rausholen konnte.

    Alles Gute wünscht Dir
    Cornelia

    AntwortenLöschen