Herzlich willkommen auf meinem Wildkräuter-Blog

HERZLICH WILLKOMMEN AUF MEINEM WILDKRÄUTER-BLOG!

Samstag, 19. September 2009

Nathan ist zurück!!!!!

Liebe Mädels,

ich kann Euch gar nicht sagen, wie glücklich ich bin. Nathan ist zurück!!!!! Zu Hause!!!!

Jeden Abend haben wir verzweifelt gesucht und gerufen. Ich habe so viele Tränen vergossen.......beim Kochen, wenn Nathan sonst immer gekommen ist.......morgens, wenn er mit mir und Tom (unserem anderen Kater) die Treppe heruntergerannt ist....ich habe soviel an ihn gedacht. Ich habe ihn so vermisst und jetzt ist er zu Hause.



Ich bin geschwankt zwischen Hoffnung und Resigniertheit und doch hatte ich irgendwie in meinem Herzen, dass er noch lebt. Am Freitag habe ich den Müllmännern ein Foto von Nathan gezeigt und sie gefragt, ob das die Katze war, die sie letzte Woche Freitag tot aufgeladen haben. Sie waren sich ganz sicher, dass es nicht Nathan war, sondern eine weiss-rote Katze. Gestern dann wieder mehr Hoffnung. Also muss er ja wieder stecken. Abends als es ruhiger war, wieder gerufen und gerufen. Nichts.



Gestern habe ich dann zu meinem Mann gesagt, dass wir morgen nochmals tagsüber suchen gehen. Nathan ist nie weit weg vom Haus gewesen und ist ein sehr, sehr häuslicher Kater und ich konnte mir nicht vorstellen, dass er ganz weit läuft. Aber da die Häuser hier alle ganz hohe Mauern rundherum haben, kann man leider nicht in die Gärten schauen.

Wir sind nur 4 Häuser weitergelaufen und haben dann nochmal gerufen und ihn in einem Haus ganz deutlich gehört, da er doch eine sehr laute Stimme hat. Es ist ja nicht so, dass wir da nicht schon die ganzen Tage vorher mal gerufen hätten. Das Haus ist leider nicht bewohnt und wir haben bei den Nachbarn geklingelt und gefragt, ob sie wissen, wer das Haus baut oder eine Telefonnummer. Leider wusste hier niemand etwas. Also hat mein Mann die Leiter geholt und ist über die Mauer gestiegen. Er sah Nathan auch sofort und Nathan ist zurück ins Haus gerannt, da hier die Häuser dann oft auch nur Gittertüren haben. Mein Mann hat mir dann von innen das Rolltor geöffnet und als ich Nathan dann rief, kam er nach einigem Schimpfen gelaufen. Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, wie glücklich ich ihn in die Arme geschlossen habe. Glücklich haben wir beide ihn dann nach Hause getragen.



Nachdem er ausgiebig gefressen und getrunken hatte, ist er mit seinen beiden Mädels, Momo und Gloria, in den Garten gegangen. Die beiden Mädels wollten unbedingt wieder toben, aber Nathan braucht glaube ich erst einmal ein bisschen Ruhe. Zumindest liegt er jetzt neben meiner Tastatur und schläft.





10 Tage war er jetzt fast weg und vielleicht wäre der Hausbesitzer irgendwann mal wieder gekommen und weiter gebaut und Nathan wäre einfach so wieder bei uns gestanden und niemand hätte gewusst, wo er jetzt herkommt oder er wäre irgendwann verhungert und verdurstet. Das Problem sind hier wirklich die hohen Mauern um die Grundstücke.

Ich danke Euch für all Euren so lieben Worte. Sie waren mir wirklich immer Aufmunterung, die Hoffnung noch nicht ganz aufzugeben. Ihr seid so lieb. Ich wüsste gar nicht, was ich ohne Euch machen sollte. Danke, danke liebe Mädels.

Anbei noch ein Foto von Gloria, die immer in der obersten Etage unseres Springbrunnens schläft. Die Bilder sind alle heute gemacht, bis auf das oberste Bild von Nathan, das ist schon 1 Jahr her.



Ich werde jetzt mein Wochenende geniessen und bin so froh, dass unsere Katzenfamilie wieder komplett ist.

Ich wünsche Euch auch ein schönes Wochenende. Geniesst es und grüsst mir den Herbst.

Liebe Grüsse von einer glücklichen
Yvette

Kommentare:

  1. Wow, was für eine Geschichte!!!!
    Ich freue mich, dass eurer Nathan wieder daheim ist. Was gehen einem da für Gedanken durch den Kopf??? Überfahren, Geklaut, ins Tierheim oder gar Labor? Na, Ende gut - alles gut!
    Viel Freude weiterhin an euren Katzen.
    ♥lichst Gabriele

    AntwortenLöschen
  2. Ich freue mich für dich und Nathan.
    Es ist schön, sich wieder in die Arme schließen zu können.
    Bei unserem Kater Banto läuft es leider im Moment nicht sehr gut.
    Er scheint Probleme mit der Hüfte zu haben und knickt hinten immer wieder weg. Wir denken, dass er Arthrose hat....
    Es ist leider auch das Alter, 18 Jahre...es fällt schwer, ihn gehen zu lassen. Besonders meiner Mutter.
    Wir genießen die uns noch verbleibende Zeit.

    Ich wollte dich nicht damit "runterziehen". Leider sind gerade meine Gefühle wieder ausgebrochen. Tut mir leid.
    Ich musste an unsere schönen Zeiten denken. Genieße sie bitte auch mit deinen Katzen und gib ihnen heute eine Extra-Streicheleinheit. Danke!

    Ganz viele liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. ...da musste ich Sensibelchen doch glatt ein paar Tränchen weg drücken ;o)!Du glaubst ja gar nicht wie seeeeeehr ich mich mit freue :o)!Ist das schön!Puh, ich kann mir gut vorstellen, dass sich im moment ein Dauergrinsen bei dir breit macht ;o)....Ich wünsche euch ein superschönes Wochenende , ganz viele, liebe Grüße, Petra ♥

    AntwortenLöschen
  4. Toll!!! Ich freue mich sehr für Dich!!!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Yvett, heute morgen habe ich noch den ganz traurigen Post gelesten, mit den Müllmännern und wuste nicht wirklich was ich sagen soll. Nun schuae ich meine Blogs so durch und sehe deine Nachricht. Ich freue mich mit dir. Ich hoffe, er hat daraus gelernt und bleibt jetzt bei euch und pilgert nicht wieder durch die Nachbarschaft. Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende mit deinem Streuner

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe gerade deinen Bericht gelesen. Ich freue mich für dich, dass Nathan wieder da ist. Er hat seinen Ausflug Gott sei Dank gut überstanden. 10 Tage sind ganz schön lang. Ich kann mir vorstellen, wie sehr du gelitten hast. Ich freue mich mit dir und wünsche dir einen schönen Samstagabend und einen tollen Sonntag.
    Liebe Grüße Chrissi

    AntwortenLöschen
  7. Ich freue mich RIESIG!!! darüber, so einen positiven Post von dir zu lesen.
    Endlich ist Nathan wieder zu Hause.
    Was für ein Glück das ihr gerade in dem Momemt an genau dem Ort gesucht und gerufen habt.
    Der arme kleine Kerl!
    Gib ihm bitte ganze viele Extra-Streicheleinheiten von mir :)
    Ich freue mich sehr für EUCH!!!

    Wünsche Dir ein herrliches WE
    ♥-lichst
    biggi

    AntwortenLöschen
  8. Oh, nein - das gibts doch gar nicht!!!!!!! Jetzt musste ich auch weinen, so sehr freu ich mich mit dir und dem süßen Nathan!!!!! Das hatte ich schon gar nicht mehr zu hoffen gewagt und bei unserer Katie war es damals ganz ähnlich!!! Sie ist sooo extrem anhänglich und hängt an mir wie ein Klette, seit wir sie aus einem Tierheim geholt haben und plötzlich kam sie abends nicht mehr nach Hause. Wir wohnen ja in einer sehr ruhigen Gegend, mit nur Anliegerverkehr und trotzdem haben wir alle Straßen abgesucht und uns bei der Straßenwacht erkundigt etc.....nichts. Hab gleich am nächsten Tag überall Plakate aufgehängt und gebeten, dass die Leute in ihren Gartenhäusern und Garagen nachsehen......Fehlanzeige. Dann hab ich im Internet den Tipp gelesen, doch eine sehr hohe Belohnung auszusetzen - wir haben neue Plakate gedruckt, mit der Aussicht auf 200 Euro Belohnung. Hab sie überall verteilt - in der ganzen Gegend, in jedem Haus einzeln.......plötzlich haben zwar viele angerufen, aber getigerte Katzen gibts ja viele und Katie war nicht dabei. Was hab ich geweint, ich konnte nachts nicht mehr schlafen, ich war völlig verzweifelt.......nach genau einer Woche (ich werde den Moment nie vergessen), steh ich am Fenster und halte mal wieder Ausschau nach Katie, plötzlich kommt durch den Garten angerannt und gleichzeitig klingelt es an der Haustür. Draußen stand der junge Mann vom Haus gegenüber, dass sich noch im Bau befand (deshalb war oft tagelang niemand da) und in dessen Garage war Katie genau eine Woche lang eingesperrt. Er war an dem Tag nur zufällig kurz da und nur weil mein Plakat vor seiner Haustür lag, hat er doch mal nachgesehen. Katie war also die ganze Zeit nur wenige Meter von uns entfernt - aber sie ist sehr leise und hätte sich niemals bemerkbar machen können und hätte ich das Geld nicht geboten, hätte wahrscheinlich auch niemand nachgesehen. Aber das war es mir wert und ich kann mein Glück gar nicht beschreiben, als Katie plötzlich wieder da war!!! Sie ist nicht nur sooo eine süße Maus, sondern auch noch krank und ich war so froh, dass sie die Zeit unbeschadet überstanden hat!!!
    Deshalb habe ich sehr mit euch mitgelitten - ich weiß, wie sich das anfühlt!!! Und jetzt freu ich mich sooooo mit euch!!!!! Was für ein Happy End - genieß alle zusammen euer Wochenende und drück ganz besonders Nathan ganz fest von mir!!!!!!!

    Alles Liebe, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  9. ...ich freu mich mit euch, es lehrt einem wieder mal, dass man die Hoffnung nicht so schnell aufgeben soll!
    LG
    Beate

    AntwortenLöschen
  10. Oh wie schön! Ich freue mich, das die Geschichte nun doch noch ein gutes Ende genommen hat. Der kleine Ausreisser ist wieder Zuhause. Vergessen sind die Stunden voller Sorge und alle sind nun glücklich und zufrieden. Schön!!!!!!

    Herzliche Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  11. ein Glück!!!

    Einfach nicht mehr nachdenken , nur noch freuen!!!!

    Liebe grüße
    Neike

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Yvette,
    ich freu mich riesig für Euch das euer Nathan wieder zuhause ist ! Diese Ungewissheit muß furchtbar gewesen sein.
    LG und eine schöne Zeit mit euren Süßen..
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  13. Ich kann mir gut vorstellen, wie glücklich ihr gewesen seid, ich freue mich für euch. Ich werde schon unruhig, wenn eine Katze von uns sich einen Tag nicht blicken lässt.Vor ein paar Wochen haben wir auch eine Familie glücklich gemacht. Wir haben Nachts einen angefahrenen, verletzten Kater gefunden und ihn gleich in Zürich in die Tierklinik gebracht. Am nächsten Tag verteilten wir Zettel in der Gegend des Fundortes, lange meldete sich niemand. Es dauerte 4 Wochen, aber dann kam ein Anruf der Besitzer und sie konnten ihren Kater in der Klinik abholen. Du kannst dir vorstellen, dass sie sich auch sehr gefreut haben.

    Liebe Grüsse Melontha

    AntwortenLöschen