Herzlich willkommen auf meinem Wildkräuter-Blog

HERZLICH WILLKOMMEN AUF MEINEM WILDKRÄUTER-BLOG!

Mittwoch, 31. Juli 2013

Sommer-Spaghetti / Summer noodles

Uns steht ja wirklich wieder ein heißes Wochenende bevor. So langsam verwirklicht sich das Lied von Rudi Carrell......."Wann wird's mal wieder richtig Sommer, so mit Sonnenschein von Juni bis September", grins.

Bevor ich Euch wieder mit weiteren Irland-Reiseberichten belästige erfreue, möchte ich wieder mal ein absolut leckeres Sommeressen posten. Bei uns auf der Essens-Skala ganz weit oben und das absolute PLUS bei diesem Essen - GAAAAAANZ schnell fertig. Und noch ein PLUS - die meisten Zutaten hat man zu dieser Jahreszeit eh im Haus oder Garten.

SOMMERSPAGHETTI


Ihr braucht (für 4 Personen):

750 g Cocktailtomaten
2 Knoblauchzehen
2 Tütchen geriebenen Parmesan oder Gran Padano
Basilikum
Salz, Pfeffer
8 Eßlöffel Olivenöl

und 500 g Spaghetti


Am Besten schon das "Topping" am Morgen zubereiten, dann ist es noch kühl und es kann gut durchziehen.

Tomaten halbieren oder vierteln, Knoblauch schälen und pressen, Basilikum (nach Belieben) klein zupfen, Parmesan unterheben, GUUUTTTT salzen und pfeffern und das Olivenöl unterheben. Alles gut mischen. das kann nun in den Kühlschrank und bis zum Abend durchziehen.


Am Abend nur noch schnell die Spaghetti kochen und das Tomatensugo unter die Nudeln mischen. Einfach nur LECKER!


Noch ein gekühltes Glas Rhabarbersaft dazu - Herz was willst Du mehr! WOHLFÜHLEN - GENIESSEN - SUMMERFEELING PUR!


Übrigens, die Reste, falls etwas übrig, schmecken am nächsten Tag in der Mikrowelle aufgewärmt oder auch kalt, laut unserer Kinder, ebenso lecker.

Ich denke, das ist ein tolles Sommeressen für das nächste Wochenende.

Habt es schön und warm und genießt es, es ist Sommer!

Norddeutsche Grüße
Yvette

Kommentare:

  1. Ohhh, ich liiiiebe solche Rezepte, herzlichen Dank!Und ja, ich muss in den letzten Tagen auch immer an das Lied denken, einfach nur herrlich ;o)!Viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Yvette,

    bei uns heißen sie Friß-mich-dumm-Nudeln, weil man einfach nicht aufhören kann, so lecker sind sie.

    Dickes Drückerle, Tanni

    AntwortenLöschen